Loading...
Jugendhilfe2018-11-12T12:18:51+00:00

DIE JUNGE GENERATION STÄRKEN UND FÖRDERN

Wir möchten jungen Menschen zu einem Neuanfang in Troisdorf verhelfen. Durch unser Angebot der intensiven sozialpädagogischen Einzelbetreuung nach §35 und Hilfe für junge Volljährige nach §41 KJHG SGB VIII ist es uns möglich, Jugendliche mit direkter Hilfeleistung zu unterstützten und neue Lebensstrukturen aufzubauen.

Das vorrangige Ziel unserer ambulanten sozialpädagogischen Arbeit ist das Fördern von Mündigkeit, was in Form von Hilfe zur Selbsthilfe geleistet wird. Lösungen werden gemeinsam mit den Betreuten erarbeitet und deren Umsetzung eng begleitet.

Ein weiteres Ziel der ambulanten Hilfe ist die Förderung und Stärkung bereits vorhandener Fähigkeiten und die gemeinsame Entwicklung neuer Strategien, um mit belastenden Lebensumständen besser umgehen zu können.

Wir verstehen uns als Teil eines Netzwerkes von sozialen Einrichtungen im sozialen Umfeld der Betreuten und ermöglichen durch die Kooperation mit anderen Institutionen und Anbietern eine Vielzahl von Angeboten. Dieses richtet sich u.a. an Jugendliche, junge Volljährige sowie unbegleitete minderjährige Flüchtlinge:

  • mit massiven innerfamiliären Schwierigkeiten.
  • mit Defiziten in der Versorgung der Kinder oder bei der Haushaltsführung.
  • mit Unterstützungsbedarf im Anschluss an eine intensivere Jugendhilfemaßnahme.
  • die sich in akuten Lebenskrisen befinden.

UNSERE MITARBEITER IN DER JUGENDHILFE

FREIPLATZMELDUNGEN:

FREIPLATZMELDUNGEN:

Verfügbar ab: sofort

Hilfeform:

  • § 30 Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer
  • § 34 Betreutes Einzelwohnen
  • § 35 Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE)
  • § 35a Stationäre Eingliederungshilfe
  • § 41 Hilfe für junge Volljährige

Betreuungsumfang: stationär (Teilzeit)

Alter: ab 16

Geschlecht: männlich 

Ansprechpartner: Cornelius Hentschel

Verfügbar ab: sofort

Hilfeform: 

  • §27 SGB VIII i.V.m.:
    • §30 Erziehungsbeistand,Betreuungshelfer
    • § 31 Sozialpädagogische Familienhilfe

Betreuungsumfang: ambulant

Zielgruppe: Familien

Standort: Rhein-Sieg-Kreis

Projektausrichtung: Bezugsbetreuersystem, Kinderschutz/ Kindeswohlgefährdung, Krisenintervention, Biographiearbeit, Interkultureller Ansatz – intensive Betreuung und Begleitung in Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen sowie Unterstützung im Kontakt mit Ämtern und Institutionen um Hilfe zur Selbsthilfe zu entwickeln

Ansprechpartner: Phil Kingdon

Eingetragen bei Soziales im Netz